Cold Brew is Hot

Das Wunderbare am Kaltaufguss – englisch Cold Brew – sind die unerwartete Vielfalt und Intensität der Aromen, die sich von denen eines heißen Aufgusses des gleichen Tees unterscheiden oder sogar übertreffen.

Kalter Tee… die meisten von uns assoziieren damit nichts anderes als abgekühlten Tee oder Ice Tea. Wussten Sie allerdings, dass sich viele edle Tees für einen Aufguss mit kaltem Wasser eignen? Und so einfach funktioniert es: Nehmen Sie etwa die doppelte Menge an Teeblättern, die Sie normalerweise für einen heißen Aufguss verwenden würden, fügen Sie kaltes Wasser hinzu und lassen Sie den Tee ziehen!

Das Wunderbare am Kaltaufguss – englisch Cold Brew – sind die unerwartete Vielfalt und Intensität der Aromen, die sich von denen eines heißen Aufgusses des gleichen Tees unterscheiden oder sogar übertreffen. Dies ist auf den andersartigen chemischen Prozess zurückzuführen. Zum Beispiel werden bei einem heißen Aufguss den Teeblättern viel schneller als bei einem Cold Brew hunderte von Substanzen entzogen. Außerdem finden bedingt durch das heiße Wasser chemische Reaktionen statt, die zur Verflüchtigung einiger der Aromen führt.

Bei Cold Brew handelt es sich um einen sehr langsamen und sanften Prozess, weshalb die Menge der Zutaten und die Aufgusszeit eine untergeordnete Rolle spielen. Es bleibt also viel Spielraum für Sie, die geeignete Balance zwischen Geschmack und Aroma zu finden. Als generelle Richtlinie gilt: je delikater die Teeblätter und je kleiner die Partikel sind, desto weniger Teeblätter und Zeit wird benötigt, um einen starken Aufguss zu erreichen. Außerdem werden Sie feststellen, dass sich die Ziehzeit bei sehr kaltem Wasser zwar erhöht, das Resultat jedoch deutlich süßere Noten aufweist.

In Asien, wo Cold Brew schon seit einiger Zeit in aller Munde ist, stellen begeisterte Kenner den Aufguss über Nacht in den Kühlschrank. Grüne Tees und allen vorweg die japanischen, eignen sich besonders für einen schnellen Cold Brew mit etwa 5-7 Minuten Ziehzeit, wohingegen chinesische grüne und weiße Tees etwas länger benötigen, das volle Aroma zu entwickeln; 15-20 Minuten sind zu empfehlen. Dieser relativ kurze Kreislauf ermöglicht ein mehrfaches Aufgießen innerhalb kürzester Zeit.

Einige unserer favorisierten japanischen Cold Brew – Grüntees bei P & T sind unser Sencha Daikoku oder der geröstete Daily Toast. Der koreanische Maia’s Pick mit seinem nussig herzhaften Geschmack und der süßliche Happy Huizong mit seinem delikaten blumigen Charakter eignen sich sowohl für einen heißen Aufguss als auch für Cold Brew (bei Happy Huizong sollte man einige Minuten zugeben). Und unsere weißen Tees bieten ein vollkommen neues Spektrum an Aromen, wenn sie mit kaltem Wasser aufgegossen werden.

Last but not least – unsere Oolong Tees. Sie ergeben einen hervorragenden Ice Tea nach der herkömmlichen Aufgussmethode mit heißem Wasser und anschließender Kühlung. Nichtsdestotrotz werden Sie feststellen können, dass unsere taiwanesischen Oolongs Four Seasons of Spring und Gabacha, letzterer reich an Gamma-Aminobuttersäuren, eine äußerst verführerische Süße durch das kalte Aufgießen entwickeln – ein unübertroffen erfrischender Geschmack für heiße Sommertage. In diesem Sinne – ob mit heißem Tee oder mit Cold Brew: einen erfrischten Sommer!