Alles über Cold Brew: Das erfrischende Trend-Getränk

Die Bienen summen, die Sonne strahlt, eine warme Brise weht – Was an warmen Sommertagen noch fehlt, ist eine eiskalte Erfrischung, die uns eine willkommene Abkühlung verschafft. Cold Brew, der Trend aus der Welt des Kaffees, ist nun auch in der Welt des Tees angekommen! Was Cold Brew ist und wieso es immer mehr an Beliebtheit erfährt, erklären wir dir hier. 

Teedose und Eistee auf Tablett

Was ist Cold Brew eigentlich? 

Bei Cold Brew handelt es sich um eine Zubereitungsmethode, die ein kaltes Getränk ergibt. Sowohl gemahlener Kaffee als auch Tee können wunderbar mit kaltem Wasser aufgegossen werden. Den Aufguss lässt du dann über mehrere Stunden, am besten über Nacht, im Kühlschrank ziehen. Anschließend musst du ihn nur noch durch einen Filter oder ein Sieb laufen lassen und voilà – du erhältst ein herrlich kühles Erfrischungsgetränk. 

Tablett mit Teekanne und Eistee auf Liege

Warum Cold Brew so beliebt ist 

Seinen Ursprung findet der Cold Brew in Japan. Diese Methode wird dort Mizudashi genannt (“Mizu”, jap. für “Wasser” und “Dashi” für “Aufguss”). Was sie so beliebt macht? Für dieses Verfahren benötigst du keine besonderen Utensilien. Du brauchst lediglich eine große Kanne aus Glas und deinen Lieblingstee sowie kaltes Wasser. Ganz einfach kannst du dir deinen Cold Brew Kaffee oder Tee im Voraus zubereiten. Da wir gerne mit dir unsere Leidenschaft für Tee teilen, bringen wir dir hier vor allem den Cold Brew als Tee-Trend näher.  

Heiß oder Kalt, Cold vs. Iced: Die Unterschiede 

Die Art, wie du deine Teeblätter aufgießt, beeinflusst den Geschmack deines Getränks maßgeblich! Du möchtest deinen Tee nicht heiß, sondern lieber kalt genießen? Dann bieten sich zwei Methoden an: Eistee und Cold Brew. 

Schwarztee als Eistee und Teedose auf Tablett

Geschmacksprofile: Cold Brew Tee vs. heiß aufgebrühter Tee 

Beim klassischen Aufbrühen mit heißem Wasser geben die Teeblätter innerhalb weniger Minuten ihre individuellen Aromen an das Wasser ab. Ein genauer Blick auf die Uhr zahlt sich aus. Denn bei einem zu kurzen oder langen Ziehenlassen bleibt deinem Tee die Entfaltung seines vollen Potentials verwehrt.  

Beim Aufgießen mit kaltem Wasser gibst du den Teeblättern mehr Zeit. Je nach Teesorte empfehlen sich bei der Cold Brew Methode 3-12 Stunden Ziehzeit! Ein kühler Aufguss löst weniger Bitterstoffe aus den Teeblättern als heißes Wasser. Dein Tee bekommt so einen sanften, milden Geschmack. Außerdem lässt das längere Ziehen subtilere Noten zum Vorschein kommen, die beim heißen Aufguss eher in den Hintergrund treten. Kalt aufgießen bedeutet also auch, deinem Tee mehr Zeit zu geben. 

Cold Brew und Teedose und Kräutermischung

Geschmacksprofile: Cold Brew oder Iced Coffee 

Cold Brew Kaffee können wir seit den 2010er Jahren in vielen Cafés auf der Karte finden. Kaffee wie Tee sind als Cold Brew im Geschmack milder als es ihre herkömmliche Zubereitung mit heißem Wasser ihnen erlaubt. Möchtest du die Stärke beibehalten, aber dennoch einen kühlen Kaffee oder Tee genießen? Dann wäre die Zubereitung als Iced Coffee oder Eistee vielleicht etwas für dich. Hierfür brühst du Kaffee sowie Teeblätter heiß auf, jedoch in größerer Menge als gewöhnlich. Dann lässt du den Aufguss schnell abkühlen, indem du ihn auf Eiswürfeln servierst. Damit dein Getränk in diesem Schritt nicht verwässert, lohnt sich der stärkere Aufguss. Viele verfeinern ihren Iced Coffee gerne mit Sirup oder Milch. Denn auch bei Eistee lohnt es sich, zu experimentieren!  

Einschenken von Cold Brew aus Glaskanne

Cold Brew trifft Tee 

Ein milderer Geschmack und eine Bühne für subtilere Aromen – klingt ganz nach deinem Geschmack? Die Variationen dieser erfrischenden Versuchung sind nahezu endlos und ihre Zubereitung spielend leicht: Die Teeblätter werden einfach mit kaltem statt mit heißem Wasser aufgegossen. Dazu eignen sich pure Tees besonders gut. Kräutermischungen solltest du vorher mit etwas heißem Wasser kurz aufgießen (“Hitzewallung”), wenn du sie gerne als Cold Brew zubereiten möchtest.  

So kreierst Du Deinen eigenen Cold Brew Tee 

Ebenso simpel wie genial – zum Cold Brew Verfahren benötigst du nichts, das du nicht schon hast. Hast du eine Kanne zur Hand, die idealerweise in den Kühlschrank passt, wie unser CYLINDER POT LARGE, kann der kalte Genuss starten. Deine Lieblingstees können dich so auch an heißen Tagen begleiten und dir neue Facetten von sich zeigen! Wir teilen mit dir unsere liebsten Teesorten, die sich besonders gut für Cold Brew eignen. 

Grüntee-Dose und Eistee auf Tablett

Beliebte Teesorten für Cold Brew 

  1. Grüner Tee wie unser KUMANO N°313 ist durch sein erfrischendes Aroma perfekt als Cold Brew geeignet. Für Jasminblüten-Fans ist auch IN THE MOOD FOR LOVE N°323 eine wahre florale Versuchung.  
  2. Schwarzer Tee überrascht beim kalten Aufguss mit einer sanft-malzigen Frische. Probiere zum Beispiel den Klassiker MUSE N°504 oder GOLDEN EARL N°514 mit wunderbaren Zitrusnoten! 
  3. Weißer Tee bietet subtilere Geschmacksprofile, die viele schätzen. Unsere Lieblinge für Cold Brew sind PERFECT DAY N°719, WHITE EARL N°107, PU ER BAI YA N°103 und SILVER SINDANO N°106. 
  4. Oolong zeigt seine unvergleichlich komplexen Noten als Cold Brew von einer anderen Seite. Probiere hierzu FOUR SEASONS OF SPRING N°402 oder BEADS OF GRATITUDE N°409. 
  5. Rooibos bietet eine wunderbar fruchtige Erfrischung. Hast du schon unsere koffeinfreie Variation des Earl Grey RED EARL N°826 kalt genossen? 
  6. Früchtetee überzeugt kleine und große Teefans mit seiner natürlichen Süße, aromatischen Vielfalt und einer schönen farbenfrohen Tasse. Eine beerige Wohltat im Sommer ist auf jeden Fall der BERRY POMP N°819. 
  7. Hibiskus gehört durch seine süß-säuerlichen Aromen ebenfalls zu den absoluten Lieblingen, wenn es um erfrischenden Cold Brew geht! Erlebe ihn pur mit dem RED HIBISCUS N°820 oder in unserer Teemischung TOP OF THE DAY N°814. 
  8. Minze als vertrauter Klassiker ist auch kalt sehr beliebt. Unsere Favoriten: MINT JULEP N°715 und PURE PRANA N°809. 
  9. Kamille ist ähnlich wie die Minze ein bewährter Liebling unter den Kräutern. ORANGE KISS N°825 vereint sie mit erfrischenden Noten von Orange.
Ananas, Teedose und Einschenken von Cold Brew aus Glaskanne

Tipps zur Zubereitung: Das ideale Verhältnis 

Bei der Zubereitung von Cold Brew ist fröhliches Ausprobieren geboten! Je nach Teesorte und persönlicher Präferenz lohnt es sich, mit der Menge der Teeblätter zu experimentieren. Wenn du dir unsicher bist, kannst du dich vorerst an der Zubereitungsempfehlung auf der Packung zum heißen Aufgießen orientieren und um etwa einen halben bis ganzen Teelöffel ergänzen.  

Folgende Ziehzeiten empfehlen wir bei einem kalten Aufguss: 

Weißer Tee: 6 - 8 Stunden 
Grüner Tee: 3 - 6 Stunden 
Oolong Tee: 3 - 10 Stunden 
Schwarzer Tee: 6 - 8 Stunden 
Kräutermischungen (nach Hitzewallungen): 6 - 12 Stunden 

Weißer Tee als Cold Brew, Teedose und Teeblätter

Häufige Fehler bei der Zubereitung und wie man sie vermeidet 

Viel falsch machen kannst du bei dieser Methode nicht. Ein paar Kleinigkeiten gibt es jedoch zu beachten: 

  • Wenn du deinen Cold Brew mit Eiswürfeln servierst, könnte er unter Umständen zu wässrig werden. Achte deshalb darauf, bei der schnelleren Eistee-Zubereitung einen stärkeren Aufguss vorzubereiten. Für den eiskalten Genuss kannst du aber auch einfach auf Eiswürfel verzichten und deinen Cold Brew im Kühlschrank ziehen lassen. 
  • Aus den Augen aus dem Sinn - Außer Sichtweite kann ein Cold Brew im Kühlschrank schnell mal vergessen werden. Da er aber unmittelbar nach dem Ziehen am besten schmeckt, empfiehlt sich ein Wecker zur Erinnerung. 
Glaskanne und Eistee auf Tisch mit Obst

Kreativ mit Cold Brew: Spannende Variationen 

An heißen Sommertagen musst du nun nicht mehr auf abkühlende Temperaturen am Abend hoffen, um einen schönen Tee genießen zu können. Deine Lieblingssorten kannst du nämlich einfach als Cold Brew zubereiten. Freu dich darauf, neue Facetten deines Tees zu entdecken, wenn du ihn in kaltem Wasser ziehen lässt. Und falls du besonders experimentierfreudig bist, haben wir noch mehr gute Neuigkeiten! Die Möglichkeiten zum Verfeinern deiner Tee-Erfrischung sind nahezu endlos. Ob mit Sirup, Früchten, Beeren, Milch oder Honig – beim Cold Brew gibt es viel zu probieren. Bist du schon dabei, etwas Platz im Kühlschrank zu schaffen?