TEA PICKLES ­čŹâ [REZEPT]

Ein ausgefallenes Rezept von @mrst.delikatessen:

"Tea Pickle! Was?! S├╝├č-sauer eingelegte Teebl├Ątter.┬áIch bin so begeistert und habe endlich eine perfekte Verwendung f├╝r meine aufgebr├╝hten Teebl├Ątter gefunden. Die sind doch viel zu schade, um sie einfach wegzuschmei├čen #nowaste!

Vor Kurzem bin ich in einer Instagramstory von┬áCamellias Teahouse┬áauf die die Idee gesto├čen, dass man Teebl├Ątter einlegen kann. Das hat mich sofort begeistert! Nach einigen Recherchen dazu habe ich festgestellt, dass das ├╝berhaupt nicht so abwegig ist, wie ich erst dachte. Denn in Myanmar gibt es ein ganz traditionelles Gericht ÔÇ×Lahpet TokeÔÇť aus fermentierten Teebl├Ąttern, die s├╝├č-sauer eingelegt sind. Dazu kommen dann noch Gem├╝se, Shrimps und jede Menge Gew├╝rze.

F├╝r meinen Ansatz habe ich erst mal klassisch angefangen und meine aufgebr├╝hten Gr├╝nteebl├Ątter (Kabuse) benutzt. Als Aromaten kamen Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Chili dazu ÔÇô ├Ąhnlich wie beim Lahpet Toke. Als Aufguss habe ich Mirin und Wei├čweinessig verwendet. Mirin ist ein s├╝├čer Reiswein aus der japanischen K├╝che. Ihr k├Ânnt stattdessen auch Wei├čwein und etwas Zucker nehmen. Das Verh├Ąltnis der Zutaten Teebl├Ątter, ÔÇ×WeinÔÇť und Essig ist jeweils ein Drittel. Wichtig ist, dass die aufgebr├╝hten Teebl├Ątter zun├Ąchst wieder etwas antrocknen. Ich habe sie daf├╝r einfach auf ein K├╝chentuch gelegt und 1-2 Tage gewartet. Am Ende kommen alle Zutaten in ein Glas, werden kr├Ąftig umger├╝hrt und kommen f├╝r 2-3 Tage in den K├╝hlschrank. So einfach┬á

Das Ergebnis ist absolut k├Âstlich! Auf Sandwiches geben sie (statt Gurkenrelish) eine tolle W├╝rze und zum Grillen & Co. sind sie ein perfekter Begleiter. Nat├╝rlich muss ich demn├Ąchst auch mal Lahpet Toke damit ausprobieren. Und ich muss das Einlegen unbedingt auch noch mit anderen Teesorten ausprobieren.

Viel Spa├č beim Ausprobieren!

F├╝r Alle, die gern noch mehr Herzhaftes mit Tee probieren m├Âchten empfehle ich die┬áScones mit Rauchtee┬áoder die┬áSandwich-Butter."

Zutaten:

  • 1/3 aufgebr├╝hte Gr├╝nteebl├Ątter
  • 1/3 Mirin
  • 1/3 Wei├čweinessig
  • Zwiebel, in Scheiben
  • Knoblauch, ganz
  • Ingwer, in Scheiben

Statt Mirin kann man Weisswein verwenden und zus├Ątzlich etwas Zucker hinzugeben und ihr k├Ânnt auch Champagneressig verwenden.

Zubereitung:

Aufgebr├╝hte Gr├╝nteebl├Ątter auf ein K├╝chentuch geben und 1-2 Tage antrocknen lassen. Die Bl├Ątter m├╝ssen nicht wieder ganz durchgetrocknet sein. Sollten sich aber an der Oberfl├Ąche trocken anf├╝hlen.
Alle Zutaten in ein Glas f├╝llen, kr├Ąftig durchr├╝hren und dann 2-3 Tage in den K├╝hlschrank stellen.
Im K├╝hlschrank lassen und nach Bedarf aus dem Glas nehmen und verwenden.

Kommentar verfassen

Alle Kommentare werden vor der Ver├Âffentlichung gepr├╝ft.