Sakura Bliss Macarons

Das wundervolle Rezept von @le_macaron_magique:

"Heute habe ich etwas ganz besonderes für euch: Macarons mit Tee in der Füllung  und es ist nicht irgendein Tee, sondern Tee aus japanischen Kirschblättern. Ich persönlich liebe die Kirschblütenzeit, das japanische Hanami und alles, was damit zu tun hat und deshalb hat es mir besonderen Spaß gemacht, diese Macarons zu gestalten bei dem verwendeten Tee handelt es sich um den Sakura Bliss No. 808, der aus den Blättern wilder Kirschbäume im Oolong-Verfahren hergestellt ist und ein tolles Aroma hat, das mich an Mandel und Tonkabohne erinnert. Damit ihr diese Köstlichkeit selbst mal probieren könnt, habe ich hier das Rezept für euch."

Zutaten:
150 g Mandelmehl
150 g Puderzucker
110 g Eiweiß
150 g Zucker
35 g Wasser
1 Msp hochwertige rosa Lebensmittelfarbpaste
210 g Puderzucker
60 g Butter
1 Prise Salz
50 ml Milch
7 Teeblätter Sakura Bliss No. 808

Mandelmehl und Puderzucker zusammen mahlen (z. B. im Food Processor; wenn nicht vorhanden einfach durch ein Sieb streichen). In eine Schüssel geben und mit der Hälfte des Eiweißes (genau abmessen) gründlich mischen. Die andere Hälfte des Eiweiß langsam aufschlagen, währenddessen Zucker und Wasser in einem kleinen Topf bis zu einer Temperatur von 118°C zu einem Sirup kochen lassen. Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen. Wenn der Sirup 118°C erreicht hat, langsam über den Rand der Schüssel zum aufgeschlagenen Eiweiß geben, dabei auf der höchsten Stufe weiterschlagen.

Wenn der ganze Sirup untergemischt ist, 5 Minuten weiterschlagen. Lebensmittelfarbe sowie die Hälfte des Eischnees zur Mandelmehlmischung geben und unterheben. Rest hinzugeben und solange unterheben und dabei mit dem Teigschaber an den Schüsselrand streichen, bis der Teig ohne zu reißen vom Schaber fließt und sich innerhalb einiger Sekunden glatt legt. In einen Spritzbeutel mit Lochtülle geben und auf ein umgedrehtes Backblech mit Silikonmatte blütenförmig (ggf. mit Schablone) aufspritzen. Mit einem Schaschlikspieß Luftblasen entfernen. Für 14 Minuten backen. 
Währenddessen die Milch aufkochen, vom Herd nehmen und die Teeblätter darüber zerbröseln und untermischen.

10 Minuten stehen lassen. Butter schaumig schlagen, dann 160 g Puderzucker dazugeben und zu einer festen homogenen Masse weiterschlagen. Die Milch durch ein Sieb in eine Schüssel gießen und die Teeblätter im Sieb gründlich darüber ausdrücken, um die restliche Milch aufzufangen. Die Milch zur Butter-Puderzucker-Mischung geben und weiterschlagen, bis sich alles verbunden hat. Die restlichen 50 g Puderzucker und eine Prise Salz hinzugeben und noch einmal schlagen, bis eine cremige Masse entstanden ist. In einen Spritzbeutel geben und kurz kaltstellen. Dann die Macarons ggf. verzieren und mit der Creme füllen.